Autohaus Zschernitz stellt sich neu auf: Michael Wittemann neuer Geschäftsführer

> Standorte und Ansprechpartner bleiben erhalten
> Kunden profitieren von zusätzlichen Leistungen wie den verlängerten Garantieleistungen und einer großen Auswahl an fast 10.000 Fahrzeugen


Karlsruhe, 10.02.2021. Die Zukunft des Autohaus Zschernitz ist gesichert! Ab sofort befindet sich das Autohaus im Verbund der AVAG Holding SE aus Augsburg und kann seinen Betrieb damit aufrechterhalten – mit Michael Wittemann als neuem Geschäftsführer. Der gebürtige Bruchsaler ist ab sofort Nachfolger von Stefan Zschernitz, der aus dem Unternehmen ausscheidet. „Ich freue mich auf die kommende Aufgabe und bin stolz, die über 90-jährige Firmenhistorie fortsetzen und neu gestalten zu können“, so Michael Wittemann, der seit über 20 Jahren in der Automobilbranche tätig ist. Die vier Standorte Karlsruhe, Ettlingen, Landau und Mannheim bleiben demnach bestehen und werden mit dem Autohaus Wittemann in Bruchsal ergänzt. 

Nachdem das Autohaus Zschernitz im Dezember 2020 in Eigenverantwortung in das Sanierungsverfahren ging, konnte nun für alle Beteiligten ein zufriedenstellendes Ergebnis erzielt werden. Von den 142 Mitarbeitern werden 130 Mitarbeiter übernommen. Aufgrund der notwendigen Strukturanpassungen ist ein Abbau von zwölf Mitarbeitern notwendig. Hier konnten einvernehmliche und sozialverträgliche Regelungen gefunden werden.

Im Zuge der Neuausrichtung werden folgende Änderungen vorgenommen: Die Standorte Karlsruhe und Ettlingen werden um die Marke KIA ergänzt und fungieren beide weiterhin als Servicepartner für Renault und Dacia. In Ettlingen bleibt außerdem die Marke Ford erhalten. Landau wird künftig zum Opel-Servicepartner. Der Standort in Mannheim firmiert ab sofort als eigenständige Automobile Zschernitz GmbH mit Anette Crnja als neuer Geschäftsführerin.

Mit dem Autohaus Wittemann verantwortet Michael Wittemann bereits jahrelang ein Familienunternehmen. Sein Augenmerk liegt im vertrauensvollen Umgang mit den Kunden: „Sie sollen sich bei uns wohlfühlen, denn sie stehen immer im Fokus unseres täglichen Handelns. Unser Team will allen in der sicherlich nicht einfachen Zeit ein verlässlicher Partner sein. Sobald es die gesundheitlichen Vorgaben wieder zulassen, freue ich mich, unsere Kunden im neuen Autohaus Zschernitz persönlich begrüßen zu dürfen.“ 

Neben den bewährten Ansprechpartnern profitieren die Kunden des „neuen Zschernitz“ unter anderem von der DIA Garantie. Diese Händlereigengarantie auf die wichtigsten Bauteile besagt, dass sich mit jeder Inspektion die Garantielaufzeit um ein weiteres Jahr bis zu einer maximalen Laufzeit von sechs Jahren verlängert. Zudem entfallen bei den ersten drei Inspektionen die Lohnkosten („BIG Deal“). Dies gilt für Neu- und Gebrauchtwagen. Auch kommen die Kunden in den Genuss des AVAG-Zentrallagers mit einem Zugriff auf über 10.000 Fahrzeuge, wodurch jeder Bedarf kurzfristig bedient werden kann.

Im Zuge der Reorganisation werden in den nächsten Monaten alle Standorte optisch und technisch modernisiert und das Zschernitz-Logo angepasst, ohne dabei aber die eigene Tradition zu vergessen.

Die Auto Zschernitz GmbH ist ein Unternehmen der AVAG Holding SE, eine der führenden Autohandelsgruppen Europas, mit Sitz in Augsburg. Die AVAG ist an 57 Handelsbetriebe an knapp 180 Standorten in Deutschland, Österreich, Kroatien, Polen, Slowenien und Ungarn beteiligt und brachte mit ihren über 5.000 Mitarbeitern mehr als 112.000 Fahrzeuge auf die Straße.